Seite 1 von 3
#1 Sammlermünze VS Anlagemünze von Münzenaufbewahrer 07.06.2012 23:32

avatar

Hier können Meinungen dazu gepostet werden.

Ist es sinnvoller vom Werterhalt her sein Geld in Sammlermünzen oder Anlagemünzen zu sichern? Oder ist ein Mix aus beiden eine gute Alternative?

Wir können ja auch mal einen Versuch machen und 3 Sammlermünzen nehmen und warten wie sie sich innerhalb der Monate entwickeln.

Bsp. für 2000 € die Sammlermünzen und für 2000 € die Anlagemünzen kaufen und dann Vergleiche ziehen...

#2 RE: Sammlermünze VS Anlagemünze von durchdenwind 08.06.2012 10:13

avatar

Meine Frau hat sich den 5oz Drachen PP für knapp 300 Öken gekauft und ich mir für`s gleiche Geld 2Stück 5oz Drachen normal.
Schaun wir mal, in ein paar Jahren, wer das bessere Geschäft gemacht hat!

#3 RE: Sammlermünze VS Anlagemünze von vargas 08.06.2012 10:57

avatar

Ich glaube man müsste für Sammlermünzen und Anlagemünzen einen Zeithorizont von 5 Jahren haben, da trennt sich dann der Spreu vom Weizen.
Einige Monate ist zu kurz.

Gruss
vargas

#4 RE: Sammlermünze VS Anlagemünze von Münzenaufbewahrer 08.06.2012 11:36

avatar

Zitat von vargas
Ich glaube man müsste für Sammlermünzen und Anlagemünzen einen Zeithorizont von 5 Jahren haben, da trennt sich dann der Spreu vom Weizen.
Einige Monate ist zu kurz.

Gruss
vargas



Von mir aus, können wir das auch über ein paar Jahre machen, ich habe Zeit

Hat jemand Vorschläge zu Sammlermünzen, die wir nehmen könnten?

#5 RE: Sammlermünze VS Anlagemünze von haehnchen03 08.06.2012 11:49

avatar

na im Moment kommt ja alle 14 tage etwas auf den Markt.
ZZ die US Münzen.
Aber was da genau das richtige ist, wird sich bestimmt erst in einiger Zeit beweisen.
Ich hab mir die Great Warrior Serie gekauft, die ist echt schön. Aber ob es die noch gibt ????
Die australische Map finde ich auch sehr nett, aber viel zu teuer

#6 RE: Sammlermünze VS Anlagemünze von ***Mogwai*** 08.06.2012 15:37

avatar

Ehrlich gesagt steh ich im Moment etwas auf dem Schlauch. Sammlermünzen mit reinen Anlagemünzen zu vergleichen geht meiner Ansicht nach gar nicht.

Was soll denn eine Anlagemünze jemals für einen Sammleraufschlag erzielen? Eine Unze ist .......... Und kommt mir jetzt blos keiner mit Prozentrechnen.

#7 RE: Sammlermünze VS Anlagemünze von Rollmops 08.06.2012 17:55

Mogwai
Keine Sorge, keine Prozentrechnung

Aber für manch einen heist es bleib bei Deinen Leisten bzw bleib bei dem was Du verstehst
Wer kein Gespür dafür hat (wie ich), ob eine Münze den Sammleraufschlag behalten wird oder gar ausbauen kann
sollte sich die Frage stellen ob er oder sie bereit ist mehr zu zahlen nur weil eine bestimmte Münze irgendwie was besonderes ist.
Ich habe für mich beschlossen dass ich dazu nur bei geringen Aufschlag bereit bin. Sollte der Aufschlag zum Spott höher sein muss es schon ein besonders schöne Schmuckstück sein. Und ich meine in diesem Fall tatsächlich Schmuck.
Ansonsten gehe ich dann doch liebe hier ins Internet und betrachte einfach die "Schmucktücke" die Du abgelichtet hast

#8 RE: Sammlermünze VS Anlagemünze von ***Mogwai*** 08.06.2012 18:04

avatar

@ Rollmops

Wer sich Silber als Anlage kaufen will, der soll sich Phillis & Co kaufen.

Wer sich teuere Sammlerstücke kaufen will (Wertsteigerung steht in den Sternen), der soll sie sich kaufen.

Aber beides miteinander zu vergleichen geht überhaupt nicht. Und das ist nur meine persönliche Meinung.

Und um nichts anderes geht es hier in diesem Trööt.

So, jetzt muss ich aber zum Ballhinterhergerenne.

In diesem Sinne

#9 RE: Sammlermünze VS Anlagemünze von der Alte 08.06.2012 20:18

Es gibt doch die Liberty (z.B.) in normal Silber und in den Jahreszeiten-Ausgaben. Würdet Ihr die Jahresz.-Münzen den Sammlermünzen zuordnen?

#10 RE: Sammlermünze VS Anlagemünze von Münzenaufbewahrer 24.06.2012 19:08

avatar

Zitat von der Alte im Beitrag #9
Es gibt doch die Liberty (z.B.) in normal Silber und in den Jahreszeiten-Ausgaben. Würdet Ihr die Jahresz.-Münzen den Sammlermünzen zuordnen?


Das ist Ansichtssache, wenn man die Preise von manchen Händlern sieht, dann kann man schon von Sammlermünzen reden

#11 RE: Sammlermünze VS Anlagemünze von Münzenaufbewahrer 24.06.2012 19:28

avatar

Okay, weil es mich interessiert, habe ich jetzt mal ein paar Münzen ausgewählt, die ich jetzt für 2000 € kaufen könnte:

Folgende Unterteilungen:

Anlagemünzen:
Wiener Philharmoniker (24,65 €) --> 81x
Maple Leaf (24,70 €) --> 81x

Anlagemünzen mit Potential:
Canadian Wildlife Puma (25,55 €) --> 78x

Sammlermünzen:
High Relief Lunar II Drache (119,00 €) --> 16x
Lunar II 5 Oz Hase (195,00 €) --> 10x
High Relief Kangaroo 2011 (87,50 €) --> 22x

Die Preise sind die besten, die ich gefunden habe.

Silberpreis am 24.06.2012: 21,43 €

#12 RE: Sammlermünze VS Anlagemünze von durchdenwind 24.06.2012 20:04

avatar

Für 2000 Euro?

15x 5oz Libertad!

Edit: und 2x 1oz Libertad PP

#13 RE: Sammlermünze VS Anlagemünze von der K 24.06.2012 20:19

avatar

Zitat von durchdenwind im Beitrag #12
Für 2000 Euro?
15x 5oz Libertad!
Edit: und 2x 1oz Libertad PP


He - meine Idee geklaut, überlege z.Zt. nochmal 5oz Libertad zu kaufen, bei PSC 126,93 €

#14 RE: Sammlermünze VS Anlagemünze von ***Mogwai*** 24.06.2012 20:31

avatar

10 $ 2010 - Palau - Sagrada Familia - Mit Bernstein 2Oz (16 x 125 €)

#15 RE: Sammlermünze VS Anlagemünze von Münzenaufbewahrer 24.06.2012 20:37

avatar

Zitat von ***Mogwai*** im Beitrag #14
10 $ 2010 - Palau - Sagrada Familia - Mit Bernstein 2Oz (14 x 140 €)


Die hab ich für 125 € gerade gesehen

#16 RE: Sammlermünze VS Anlagemünze von der K 24.06.2012 20:41

avatar

ja eben - ich auch. sollte man sich da eine hinlegen ?

#17 RE: Sammlermünze VS Anlagemünze von Milwaukee 24.06.2012 20:41

avatar

kauf Libertad 5 oz für eine Hälfte

für die andere Hälfte 5 oz Taku 2011 und Arche noah 5 oz 2011

#18 RE: Sammlermünze VS Anlagemünze von Friedrich 3 24.06.2012 22:51

avatar

Genau und in 5 Jahren holen wir den Fred noch mal nach oben und dann schaun wir mal wer den besten Zuwachs hat...

5oz Libertad,Schildi oder die Arche....

Wobei ich das grösste Potenzial bei den Archen sehe(hier in Europa)

#19 RE: Sammlermünze VS Anlagemünze von Münzenaufbewahrer 25.06.2012 06:21

avatar

Gut, dann aktualisiere ich mal die Liste:

Anlagemünzen:
Wiener Philharmoniker (24,65 €) --> 81x
Maple Leaf (24,70 €) --> 81x
Libertad 5 Oz (126,93 €) --> 15x
Fiji Taku 5 Oz 2012 (135,00 €) --> 14x
Arche 5 Oz 2012 (129,12 €) --> 15x

Anlagemünzen mit Potential:
Canadian Wildlife Puma (25,55 €) --> 78x

Sammlermünzen:
High Relief Lunar II Drache (119,00 €) --> 16x
Lunar II 5 Oz Hase (195,00 €) --> 10x
High Relief Kangaroo 2011 (87,50 €) --> 22x
10 $ 2010 - Palau - Sagrada Familia - Mit Bernstein 2Oz (125,00 €) -->16x

Die Preise sind die besten, die ich gefunden habe.

Silberpreis am 24.06.2012: 21,43 €

#20 RE: Sammlermünze VS Anlagemünze von Unbeugsamer 26.06.2012 12:18

avatar

[quote=Münzenaufbewahrer
Hat jemand Vorschläge zu Sammlermünzen, die wir nehmen könnten?[/quote]

Das ist wohl die entscheidende Frage!
Was sind Sammlermünzen? Sind es Nulare,, die jeder x-beliebige Kleinstaat als Gewinnbringer unters Volk mischt, z.T. auch in kleinen Auflagen, oder ist es historisches, echtes Münzgeld, was z.T. in hoher Auflage im UMLAUF war, dadurch aber numismatischen Wert hat?

Ich wehr mich ein wenig dagegen, mit den Philatelisten in einen Topf geworfen zu werden, die nach den neuesten Briefmarken in Bankfrisch und Ersttagsausgabe gieren.
Womöglich stehe ich da aber alleine.

Persönlich liegen meine Vorlieben beim Reichsgold, wobei da die Zahl der Fälschungen riesig ist und man des öfteren ein gutes Glas braucht, um es zu erkennen.
Weil sie einfach schön sind, nehme ich auch gerne Nuggets in kleineren Stücken, würde diese aber nicht als Sammlermünzen betrachten, wenngleich ich sie sammle.

Ich denke, daß ein Sammelgebiet ein Land (wenn es kleiner ist), eine Epoche, oder Motive sein können, nicht aber eine Kleinserie wie Nulare. Die nimmt man als Satz mit, wenn der Preis stimmt und die Dinger gefallen, und dann liegen sie da.

Prinzipiell denke ich, daß bei numismatisch relevanten Münzen der Hebel eine Rolle spielt ( Materialwert + xxProzent als Wertangabe) hierin besteht wohl ein Vorteil, als Materialwert+20 Kröten wie beim Krügerrand.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de